Berufshaftpflicht-Versicherung (Für Freiberufler & sonstige selbständig Tätige)

Berufshaftpflicht

Als Freiberufler laufen Sie stets Gefahr, beispielsweise wegen falscher Beratung Ihrer Kunden, der fehlerhaften Begutachtung von Objekten oder Fehlern bei der Vermittlung von Verträgen mit Ihrem ganzen Vermögen haftbar gemacht zu werden.

Die Berufshaftpflichtversicherung gibt es aber auch für Ärzte, Apotheker, selbstständig Tätige im Gesundheitswesen, Architekten und Ingenieure, Rechtsanwälte, Zwangsverwalter, Versicherungsvermittler etc. Bei einigen Berufsgruppen handelt es sich hierbei auch um eine Pflichtversicherung.

Die Versicherung schützt Sie vor finanziellen Folgen und sichert somit Ihre berufliche und persönliche Existenz ab.

Sie schützt vor den Ansprüchen Dritter bei Vermögensschäden, die sich aus Ihrer beruflichen Tätigkeit ergeben. Es handelt sich dabei um Schäden, die weder Personen- noch Sachschäden sind und auch nicht Folge derartiger Schäden sind. Daher ist der weitere Abschluss einer Büro- bzw. Betriebshaftpflicht erforderlich, da neben dem Berufsrisiko auch immer Personen- und Sachschäden aus dem eigentlichen Betrieb (z.B. Büro, Kanzlei, Praxis) entstehen können.

Im Schadenfall prüft der Versicherer, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht. Bei berechtigten Ansprüchen zahlt der Versicherer die vereinbarte Versicherungssumme. Unberechtigte oder überhöhte Ansprüche werden vom Versicherer abgewehrt. (Übernahme von Prozess-, Anwalts- und Gutachterkosten).

Zurück zur Übersicht Firmenkunden