D&O-Versicherung (Manager-Vermögenschadenhaftpflicht)

Managerversicherung

Immer häufiger entfachen Fälle aus der Wirtschaft Diskussionen, die zu einem verstärkten Focus auf die Managerhaftung, bzw. auch D&O Versicherung führen.

Und hierbei sind nicht nur geschäftsführende Gesellschafter von Unternehmen betroffen, sondern auch Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte von Vereinen und Verbänden.

Personen in dieser Funktion sind einer besonderen Haftungssituation ausgesetzt. Sobald diese Personen allein „die Sorgfalt eines ordentlichen, gewissenhaften Geschäftsführers“ vermissen lassen, können hieraus ernorme Vermögensschäden entstehen und haften hierfür mit ihrem Privatvermögen in unbegrenzter Höhe.

Dies gilt sowohl für Ersatzansprüche in der Innenhaftung (z. B. auf Veranlassung einer Hauptversammlung), sowohl auch gegenüber Dritten (Außenhaftung, z. B. durch Geschäftspartner oder durch den Fiskus).

Die „landläufige Meinung“, dass die Haftung dieser Personen begrenzt bzw. sogar ausgeschlossen ist, ist schlichtweg falsch. Z. B. bei Personen einer GmbH beziehen sich die entsprechenden Haftungsbeschränkungen ausschließlich auf die Gesellschaft selbst, nicht auf ihre Organpersonen.

Mit einer D&O Versicherung schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor den finanziellen Folgen dieser Risiken.

Durch den zusätzlichen Abschluss einer Vermögensschaden-Rechtsschutzversicherung sichern Sie sich gleich doppelt ab: Die Versicherer wehren unberechtigte oder überhöhte Schadenersatzansprüche für Sie ab und übernehmen die dabei anfallenden Kosten (Prozess-, Anwalts- und Gutachterkosten). Die D&O Versicherung reguliert dann berechtigte Forderungen bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme.

Zurück zur Übersicht Firmenkunden