Vermögensschaden-Versicherung (Dienstleisterhaftpflicht)

vermoegensschaden

Liegt der Schwerpunkt Ihrer beruflichen Tätigkeit in der Beratung von Kunden, der Begutachtung von Objekten, der Verwaltung von Häusern oder der Vermittlung von Verträgen? Oder sind Sie ehrenamtlich in einem Verein tätig? Dann haften Sie im Falle einer Falschberatung, einer falschen Auslegung von Vorschriften oder von falschen Berechnungen oder weiteren Fehlern, die bei Ihren Kunden einen Vermögensschaden verursachen. Und zwar in unbegrenzter Höhe.

Mit einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung können Sie Ihre persönliche Existenz absichern und sich vor den finanziellen Folgen solcher Fehler schützen.

Denn bei dieser Versicherung handelt es sich um eine auf Dienstleistungsunternehmen und freie Berufe zugeschnittene Berufshaftpflichtversicherung gegen Vermögensschäden, die Sie oder Ihre Mitarbeiter Ihren Mandanten bzw. Auftraggebern zufügen. Darüber hinaus kann eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung auch Vereine, Verbände und sonstige Personenvereinigungen schützen.

Im Schadenfall prüfen spezialisierte Juristen, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht. Bei berechtigten Ansprüchen zahlen die Versicherer bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Unberechtigte oder überhöhte Ansprüche werden für Sie und die Versicherten abgewehrt. Vor Gericht werden Prozess-, Anwalts- und Gutachterkosten in diesem Zusammenhang übernommen.

Versicherungslösungen sind auf die Besonderheiten der jeweiligen Berufsgruppe zugeschnitten.

Zurück zur Übersicht Firmenkunden