Verhaltensregeln im Haushalt Leitungswasser, Brand, Sturm, Einbruch

Was tun bei einem Rohrbruch?

  • Den Haupthahn schließen und die Wasserzufuhr absperren
  • Die Stromzufuhr im gesamten Gefahrenbereich unterbrechen
  • Elektrogeräte und Hausratgegenstände aus dem Gefahrenbereich entfernen (erst nach Unterbrechung der Stromzufuhr)
  • Falls erforderlich, Feuerwehr / Technisches Hilfswerk zum Abpumpen anfordern
  • Lüften, damit die Feuchtigkeit schnell abziehen kann. Ggf. Heizgebläse über professionelle Firma und nach Rücksprache mit dem Versicherer, Vermieter oder Verwalter installieren lassen.
  • Reparaturen, soweit sie über Notreparaturen hinausgehen, sollten Sie erst nach Absprache mit Ihrem Versicherer, Vermieter, Verwalter durchführen.

Was tun bei einem Brand?

  • Versuchen Sie, Ruhe zu bewahren
  • Menschenrettung geht vor Brandbekämpfung
  • Den Gefahrenbereich verlassen, wenn Leib und Leben bedroht sind. Stark verqualmte Räume am besten gebückt oder kriechend verlassen.
  • Brennende Menschen in Mäntel, Jacken oder Decken hüllen und auf dem Boden wälzen.
  • Feuer melden:
    • Wo brennt es?
    • Was brennt?
    • Sind Menschen in Gefahr?
  • Zugangswege für die Feuerwehr freihalten
  • Bei Bränden an elektrischen Anlagen sofort den Strom abschalten
  • Kleinere Brände mit Wasser oder Feuerlöscher bekämpfen
  • Türen und Fenster schließen. Feuerschutztür zum Heizölkeller muß immer geschlossen sein
  • Browser schließen, Betriebssystem herunterfahren, Computer abschalten.

Was tun bei einem Sturm?

  • Türen und Fenster schließen (Durchzug verhindern)
  • Sicherung von Gegenständen, die weggeweht werden könnten
  • Sicherung von sturmgefährdeten Gebäudebestandteilen. Keine gefährlichen Manöver durchführen, sondern lieber Feuerwehr oder Technisches Hilfswerk anfordern
  • Technische Geräte von Stromkreislauf entfernen (Induktion), ggf. Sicherungen herausschrauben oder deaktivieren

Was tun bei einem Einbruchschaden?

  • Spielen Sie niemals den "Helden". Einbrecher möchten ungestört "arbeiten", die Gefahr von Identifikation führt oftmals zu Gewaltverbrechen. Aber seien Sie abwehrbereit und denken Sie über Fluchtmöglichkeiten nach. Halten Sie ggf. Ihr Telefon (schnurlos ?) oder Handy am Bett.
  • Sofort die Polizei benachrichtigen
  • Erste Maßnahmen zur Objektsicherung mit der Versicherung abklären, ggf. Wachdienst oder Objektschutz als erste Hilfsmaßnahme beauftragen (max. 1 Nacht bzw. 1 Wochenende), falls keine anderen Personen zur Verfügung stehen.

Zurück zum Service Portal